Zur Homepage www.HI-Tier.de HIT Meld-Elemente
Zurück Home Nach oben Weiter
Öffentlicher Bereich für Entwickler

 

Meldung 'GEBURT'

Stand: 27.06.2022 16:03:53

Entity Feldnr Feldname Required Feldbez Definition Prompt Bemerkung Format Länge NK Minimum Maximum Codeset
System:
Test Prod. Wart.
Historie:
aktuell fach. tech.
exakte Suche:
nein ja

mit Spaltendetails
   
GEBURT 1 LOM PK-1 Ohrmarke IDENTIFICATION NUMBER Bitte geben Sie die Ohrmarkennummer mit 10 Ziffern ein dec 15 0 <LOM> 
GEBURT 2 BNR15 MAN Betriebsnummer Registriernummer für Betrieb, Langform mit B.Land und Staat Bitte geben Sie Ihre 10 stellige Betriebsnummer ein. dec 15 0 <BNR> 
GEBURT 3 GEB_DATR MAN Geburtsdatum Geburtsdatum Rind Bitte geben Sie das Geburtsdatum des Kalbes 4stellig ein, z.B. 0109 für den 1. September. date 01.01.1700 31.12.2100 <NEIN> 
GEBURT 4 RASSE MAN Rasse Rasse laut ADR-Schlüssel Bitte geben Sie die Rasse des Kalbes laut Rasseschlüssel ein. int 3 RASSE
GEBURT 5 GESCHL_R MAN Geschlecht Geschlecht Rind Für ein männliches Tier wählen Sie die 1, für ein weibliches die 2. int 1 GESCHL_R
GEBURT 6 GEB_VERL OPT Geburtsverlauf Geburtsverlauf Bitte geben Sie den Geburtsverlauf laut Schlüsselliste ein int 1 GEB_VERL
GEBURT 7 VERBLEIB OPT Verbleib Verbleib des Kalbes Bitte geben Sie den Verbleib laut Schlüsselliste ein int 1 VERBLEIB
GEBURT 8 MEHRLING OPT Mehrling Mehrling nach VVVO / HIT 0=Nein, 1=Ja Handelt es sich um eine Mehrlingsgeburt, bitte geben Sie 0 für Nein, 1 für Ja prinzipiell optinal aber wenn Mehrling muß es angegeben werden,alternativ auch über MEHRLADR int 1 BOOLK
GEBURT 9 MEHRLADR OPT Mehrling (LKV) Mehrling für LKV-Angaben, nach ADR 1=Einling, 2=Zwilling … Bitte geben Sie Mehrlingsgeburt nach ADR an, geben Sie 1 für Einling, 2 für Zwilling usw. alternativ zu MEHRLING int 1 MEHRLADR
GEBURT 10 ET_KALB OPT Embryotransfer Kalb aus Embryotransfer 0/1 Bitte geben Sie für ein normales Kalb eine 0, für ein Kalb aus Embryo-Transfer eine 1 ein int 1 BOOLK
GEBURT 11 KENZ_ART OPT Kennzeichnungsart Art der Kennzeichnung LOM, Sender ... Bitte geben Sie die Kennzeichnungsart laut Schlüsselliste ein int 2 KENZ_ART
GEBURT 12 MELD_DAT SYS Meldedatum Datum des Meldeeingang darf nur von RS oder ZDB gefüllt werden date 01.01.1999 31.12.2100 <NEIN> 
GEBURT 13 LOM_MUT MAN Mutter Ohrmarkennummer Muttertier Bitte geben Sie die Ohrmarkennummer des Muttertieres ein. dec 15 0 <LOM> 
GEBURT 14 MELD_WG SYS Meldeweg Meldeweg (Post,IVR,IN...) wird automatisch aus LOGON-Wert gefüllt int 2 MELD_WG
GEBURT 15 MELD_BNR SYS Meldebetrieb Betriebsnummer die Meldung abgesetzt hat Read Only dec 15 0 <BNR> 
GEBURT 16 MELD_MBN SYS Meldemitbenutzer Mitbenutzernummer die Meldung abgesetzt hat Read Only int 5 0 32768 <NEIN> 
GEBURT 17 SYS_VON SYS gespeichert Speichern-Zeitpunkt, ab wann die Information technisch gültig ist Read Only ts <NEIN> 
GEBURT 18 SYS_BIS SYS storniert Storno-Zeitpunkt, ab wann die Information technisch nicht meht gültig ist Read Only ts <NEIN> 
GEBURT 19 SYS_STAT SYS Satzstatus Systemstatus des Satzes Read Only int 4 SYS_STAT
GEBURT 20 SYS_CLUST SYS Cluster-Spalte Systemintern Read Only int 4 0 9999 <NEIN> 
GEBURT 21 TIERNAMENR OPT Tiernamen-Nummer Tiername landesweise numrisch codiert oder 0 für freie Eingabe Read Only lng 8 <NEIN> 
GEBURT 22 TIERNAME OPT Tiername Tiername landesweise nach Liste oder für einzelne Länder freie Eingabe char 20 <NORM> 
GEBURT 23 GEB_FEST OPT Festliegen Festliegen (Milchfieber) des Muttertieres int 5 GEB_FEST
GEBURT 24 GEB_NABBR OPT Nabelbruch Nabelbruch beim Kalb vorhanden ja/nein int 5 BOOLK
GEBURT 25 GEB_NAGEBV OPT Nachgeburtsverhaltung Nachgeburtsverhaltung beim Muttertier vorhanden ja/nein int 5 BOOLK
GEBURT 26 RASSE2 OPT Rasse Rasse (alt 2stellig, für ADIS) nur für Programme, die Rasse in ADIS 2stellig verarbeiten alternativ zu RASSE (leer wenn RASSE > 99) int 2 RASSE2
GEBURT 27 STRN_BNR SYS Stornobetrieb Betriebsnummer die Meldung storniert hat dec 15 0 <BNR> 
GEBURT 28 STRN_MBN SYS Stornomitbenutzer Mitbenutzernummer die Meldung storniert hat int 5 0 32768 <NEIN> 

Abfrage:

RS:D_MELD_E_E/ENTITY;FELDNR;FELDNAME;REQUIRED;FELDBEZ;DEFINITION;PROMPT;BEMERKUNG;FORMAT;LAENGE;NK;MIN;MAX;CODESET:ENTITY;EQ;GEBURT;ORDER;ENTITY;FELDNR

Erklärungen zur Spalte "Required"

Abkürzung Bedeutung Erforderlich Hinweis>
PK-x Primary Key, fortlaufende Nummer x=1..n JA Felder, die technisch zum Speichern erforderlich sind (Erforderlich=JA), können beim Anliefern teilweise leer gelassen werden, falls in der Beschreibung ein DEFAULT angegeben ist.
MAN Mandatory, Pflichtfeld JA
OPT Optional, freiwillige Angaben NEIN Felder, die technisch zum Speichern nicht erforderlich sind (Erforderlich = NEIN), können jedoch aus fachlichen Gründen manchmal doch Pflichtfelder sein und müssen dann i.d.R. beim Senden angegeben werden.
SYS Systemfeld, wird i.d.R. durch ZDB gefüllt NEIN
GUID Globally Unique Identifier, Systemschlüssel JA Kann vom sendenden System generiert werden, wird andernfalls von HIT gefüllt, Format xxxxxxxx-xxxx-xxxx-xxxx-xxxxxxxxxxxx (lower case)

© 1999-2021 Bay.StMELF, verantwortlich für die Durchführung sind die  Stellen der Länder , fachliche Leitung ZDB: Frau Dr. Kaja.Kokott@hi-tier.de, Technik: Helmut.Hartmann@hi-tier.de
Seite zuletzt bearbeitet: 03. November 2021 16:34, Anbieterinformation: Impressum - Datenschutz - Barrierefreiheit